kontakt home meinForst stadtplan sitemap impressum
 
Rathaus  
Bürgermeister  
Stadtverordneten-
versammlung
 
Ortsrecht  
Mitteilungen  
Finanzen  
   


 
       
20.03.2004
1. Spatenstich zur Nordumgehung
Am Dienstag, den 23. März 2004 um 10 Uhr findet der 1. Spatenstich zur Nordumgehung an der Einmündung zur künftigen Nordumgehung / Forster Straße / Grenzübergang statt.
Um 10 Uhr wird der Bürgermeister, Herr Dr. Reinfeld, vor dem offiziellen Akt Grußworte an die Gäste richten. Erwartet werden unter anderem Vertreter aus dem Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Vertreter des Landesamtes für Bauen, Verkehr und Straßenwesen, der Landrat des Landkreises Spree – Neiße, die Bürgermeister der polnischen Partnergemeinden, der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Forst sowie die Vorsitzenden der Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung Forst, Vertreter der EURO-Region Spree – Neiße - Bober sowie die bauausführenden Firmen.

Nach der Fertigstellung und feierlichen Verkehrsfreigabe der Grenzbrücke zur Republik Polen am 16. Dezember 2002 ist der Bau der Nordumgehung ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Verkehrspolitik der Stadt Forst (Lausitz).
Bekanntermaßen führt die Bundesstraße B112 und die Bundesstraße B122, jetzt Landesstraße L49, direkt durch das Stadtzentrum der Stadt Forst (Lausitz), über den Berliner Platz, das heißt, sämtlicher Durchgangsverkehr in Richtung Grenzbrücke wird über das Stadtzentrum geführt.
Die Nordumgehung hat eine Länge von 2.972 m bis zur Anbindung an die Bundesstraße B112. Die Frankfurter Straße und die Robert - Koch – Straße, als verkehrsführende Straßen in der Stadt, treffen innerhalb dieser Streckenführung auf die Nordumgehung.
Die Baukosten für den Straßenbau belaufen sich auf 1,5 Mio EUR und für die Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sind weitere 240.000 EUR eingeplant. Für die Durchführung der Baumaßnahme wurden der Stadt Forst (Lausitz) Fördermittel in Höhe von 75% durch das Land Brandenburg bereitgestellt. Das Bauvorhaben insgesamt wird zum Herbst 2004, fertiggestellt.
Die Befestigung der Straße erfolgt durch Asphalt. Im Bereich der Anbindung zur Grenzbrücke erhält die Nordumgehung eine Standspur, um möglichen Rückstauerscheinungen entgegen zu wirken. Die gesamte Straße erhält einen einseitigen gemeinsamen Rad- und Gehweg.
Die Wegeführung, die kurze Verbindung zum überregionalen Straßennetz, zur B 112, wird eine entscheidende Verbesserung in der infrastrukturellen Entwicklung nach sich ziehen. Die Nordumgehung ist aber nur ein Teil der infrastrukturellen und grenzüberschreitenden Verkehrsplanung der Stadt Forst (Lausitz).
Nur gemeinsam mit der Westumgehung kann das Zentrum der Stadt Forst (Lausitz) dauerhaft vom Durchgangsverkehr entlastet werden und der grenzüberschreitende Straßenverkehr sicher geführt werden. Der Bau der Westumgehung wird mit der Fertigstellung der Nordumgehung um so notwendiger.
Stadtverwaltung Forst (Lausitz)
Klicken Sie hier und erschließen Sie sich den Ostdeutschen Rosengarten in Bildern, Panoramen und vielen interessanten Informationen
 Rosenstadt App

 

Nähere Informationen finden Sie hier.

 Stadtverwaltung Forst (Lausitz)

 SPRECHZEITEN
Dienstag
9 - 12 und 14 - 18 Uhr
Donnerstag
9 - 12 und 14 - 16 Uhr
Telefon: 03562 989-0
Fax: 03562 7460

elektronischer Zugang

Bürgeramt
Montag   9 - 13 Uhr
Dienstag 9 - 18 Uhr
Mittwoch 9 - 13 Uhr
Donnerstag 9 - 16 Uhr
Freitag        9 - 13 Uhr
Jeden 2. Samstag (gerade Kalenderwoche) 9 - 12 Uhr
Telefon: 03562 989-530

Bürgermeister
täglich nach telefonischer Voranmeldung unter 03562 989-101 oder persönlicher Voranmeldung im Vorzimmer des Bürgermeisters, Lindenstraße 10-12, Zimmer 314

ANSCHRIFT
Stadt Forst (Lausitz)
Lindenstraße 10 - 12
03149 Forst (Lausitz)

 Öffnungszeiten der städtischen Friedhöfe

 1.April - 31.Oktober
7:00 bis 20:30 Uhr

1.November - 31.März
8:00 bis 17:00 Uhr

 Bürgertelefon:
989 289


 Rufen Sie uns als Bürger unserer Stadt an, um Ihre Anregungen, Hinweise, Beschwerden, Sorgen und Verbesserungswünsche direkt und ohne große Umwege an das Rathaus heranzutragen. Sie erhalten umgehend eine Antwort bzw. Zwischenantwort.

 Kerstin Liebig ist Ihre Ansprechpartnerin im Rathaus der Stadt Forst (Lausitz)

Außerhalb der Bürozeiten ist ein Anrufbeantworter rund um die Uhr geschaltet, auf dem der Anrufer seine Telefonnummer/ Anschrift hinterlassen kann und schnellst möglich zurückgerufen wird.

Das Bürgertelefon ist unter 03562 989-289 erreichbar.

Gern können Sie Ihr Anliegen auch per E-Mail an uns herantragen:

 k.liebig @ forst-lausitz.de

 Stadtteilmanagement
DSK GmbH


 Ansprechpartnerin:
Kathleen Hubrich

Bürozeiten:
mittwochs von 9 - 14 Uhr

Kontaktdaten:
Bahnhofstraße 35
Tel.: 03562 664277

E-Mail: kathleen.hubrich @ dsk-gmbh.de

 Hier zum downloaden

 

 Integriertes Stadtentwicklungs-konzept (INSEK) der Stadt Forst (Lausitz)

 Das Konzept finden Sie hier

Für Anfragen steht Ihnen der Fachbereich Stadtentwicklung, Ansprechpartnerin: Frau Geisler, Cottbuser Straße 10, Tel.: 03562 989-406
gern zur Verfügung

 Information zur Kastanienallee am neu gestalteten Kegeldamm

 Spendenaufruf

Lokales Bündnis für Familie Forst (Lausitz)


aktuelles | bürgerforum | stadtinformation | wirtschaft | tourismus
kontakt | datenschutz | impressum | meinforst | sitemap | home